Busführungen durch das Schutzgebiet

Das Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide – seine Größe und Vielgestaltigkeit lernt man am besten bei einer Busführung kennen. Auf holprigen, nicht aus-

gebauten Wegen fährt der Bus zu markanten Geländepunkten, hinein in Bach-

täler, vorbei an Biberburgen, Binnendünen, zu riesigen Heiden und durch ausgedehnte Silbergrasfluren. Durchquert werden ausgedehnte Natur-

entwicklungsbereiche – Natur, die sich ohne Einflussnahme des Menschen entfaltet!

Vier Militärgenerationen verwüsteten die über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft bis auf wenige Reste. Allmählich verschwinden inzwischen die vom Militär geprägten Strukturen.


Geschultes Personal begleitet Sie und lenkt Ihre Blicke auf Naturschönheiten, seltene Lebensräume sowie Pflanzen- und Tierarten, die in ihrem Bestand gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht sind.

Die Busführungen beginnen am 16. April und enden am 30. Oktober.

Dienstags bis sonntags fährt ein Geländebus um 9.00 Uhr und 13.00 Uhr auf ausgewählten entmunitionierten Wegen. Dennoch erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr.

Eine Anmeldung ist erforderlich.   → Anmeldeformular

 

Telefonisch können Sie – auch kurzfristig – freie Plätze bereits geplanter Busführungen buchen. → Termine

Treffpunkt:

 

Besucherzentrum Königsbrücker Heide

Weißbacher Straße 30, Königsbrück   → Anreise Treffpunkt

Teilnehmerzahl:   24 Personen
Fahrtumfang   ca. 30 Kilometer im NSG
Dauer:   ca. 3 Stunden  
Preis:   15,00 Euro/Person  
Ausrüstung:   Der Witterung entsprechende Kleidung und
festes Schuhwerk sind zu empfehlen.

 

 

Speziell für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren wird eine besondere Entdeckungsreise unter dem Motto "Wildnis in Biberhand" angeboten.

Weiterlesen …

 

files/nsg/infomaterial/busfuehrung.jpgDownload Faltblatt Busführung (PDF-Dokument, 4,1 MB)