Fichtenwälder in Sachsen unter Berücksichtigung der Tieflands-Vorkommen – Vortrag im Besucherzentrum Wildnisgebiet Königsbrücker Heide

Mittwoch, 15. November 2017

Kiefern und Fichten sind die „Brotbäume“ der Forstwirtschaft in Sachsen. Beide Nadelbaumarten wurden entsprechend der Lehre von Cotta im 19. Jahrhundert in den sächsischen Wäldern angebaut. Fichten pflanzte man aber eher in höheren Lagen des Berglandes. Existieren überhaupt noch natürliche Fichtenwälder und wie verhält es sich mit ihren Vorkommen

im Tiefland?

 

Zu diesem Thema wird Prof. Dr. Peter A. Schmidt sprechen. Er war bis vor wenigen Jahren Leiter des Lehrstuhls Naturschutz der Forstfakultät Tharandt der TU Dresden. Prof. Dr. Schmidt forschte u.a. auch zur potentiellen natürlichen Vegetation des Freistaates Sachsen.

 

Sie sind herzlich eingeladen.

 

Beginn: 19 Uhr

Besucherzentrum Königsbrücker Heide, Weißbacher Str. 30, Königsbrück

 

 

Veranstaltungen 2017
Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide

(PDF-Dokument, 0,7 MB)


Busführungen durch das Schutzgebiet

Busführung ab Besucherzentrum
NSG Königsbrücker Heide

 

Bitte anmelden!

 

 

 

 → Termine der freien Plätze


Besucherzentrum

Alle sind herzlich eingeladen, auf Entdeckungsreise ins Gestern, Heute oder Morgen der Königsbrücker Heide zu gehen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 
Besucherzentrum NSG Königsbrücker Heide
Weißbacher Str. 30, 01936 Königsbrück     → Anreise
 
Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags: 10:00 bis 17:00 Uhr